1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Die sächsischen Innenminister im Überblick

Dr. rer. pol. Karl Fritsch

Dr. rer. pol. Karl Fritsch

Dr. rer. pol. Karl Fritsch
(© SMI)

  • 1930 Fraktionsführer der NSDAP
  • 1933-1945 Innenminister
  • Geb. 16. Juni 1901 in Hof a. d. Saale
  • Studium der Rechts- und Staatswissenschaften und Promotion zum Doktor der Staatswissenschaften in Erlangen
  • Angehöriger des Freikorps Epp
  • 1919 Gründung eines »Deutschvölkischen Schutz- und Trutzbundes« in Hof
  • 1921 Mitglied der NSDAP
  • 1922 Gründung einer NSDAP-Ortsgruppe in Hof
  • 1922 Schriftleiter der nationalsozialistischen Zeitschrift »Der Streiter«
  • 1924 NSDAP-Kreisleiter Oberfranken, Herausgeber und Schriftleiter der Zeitung »Die völkische Presse«
  • 1926 Mitarbeiter des sächsischen Gauleiters Mutschmann
  • 1927 Geschäftsführer des Gaus Sachsen
  • 1928 stellvertretender Leiter des Gaus Sachsen
  • 1929 Mitglied des sächsischen Landtags
  • 1930 »Fraktionsführer« der NSDAP
  • Mitglied des Reichstags seit November 1933
  • 6. Mai 1933 sächsischer Innenminister

Marginalspalte

Kontakt

Ihre Kontaktmöglichkeiten zum Sächsischen Staatsministerium des Innern: 

© Sächsisches Staatsministerium des Innern