1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Die sächsischen Innenminister im Überblick

Eduard Gottlob von Nostitz und Jänckendorf

  • 1836-1844 Innenminister
  • Geb. 31. März 1791 als Sohn des sächsischen Konferenzministers Gottlob Adolf Ernst von Nostitz und Jänckendorf in Dresden
  • gest. ebd. 18. Februar 1858
  • 1. Ehe 27. November 1816 mit Erdmuthe von Beschwitz geb. Sorwitz
  • 2. Ehe 31. Mai 1824 mit Therese Freiin von Gutschmid
  • 1819 Amtshauptmann in Dresden und Pirna rechts der Elbe, Radeberg, Stolpen, Hohnstein und Lohmen
  • 1821 bis 1823 Geheimer Referendar bei der Geheimen Ratskanzlei
  • 1826 Kammerkreditkassen-Kommissar und Geheimer Finanzrat beim Geheimen Finanzkollegium
  • 1836 bis 1844 sächsischer Innenminister
  • 1845 bis 1847 Mitglied des Staatsrats
  • 1847 und 1850 Richter am Staatsgerichtshof
  • Kanoniker in Wurzen (1810 erstmals belegt)
  • Domherr, später Senior des Hochstifts Meißen (1828 erstmals belegt)
  • Dompropst zu Bautzen

Marginalspalte

Kontakt

Ihre Kontaktmöglichkeiten zum Sächsischen Staatsministerium des Innern: 

© Sächsisches Staatsministerium des Innern