1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium des Innern
Sächsisches Staatsministerium des Innern
Sächsisches Staatsministerium des Innern
Inhalt

Staatsministerium des Innern

Newsmeldungen

Sportplakette des Bundespräsidenten

Gruppenbild

(© SMI)

Am 25. Oktober 2016 fand in Dresden im Hotel Steigenberger de Saxe die Auszeichnungsveranstaltung von Sportvereinen mit der „Sportplakette des Bundespräsidenten“ statt.
Die „Sportplakette des Bundespräsidenten“ ist als einmalige Auszeichnung für Turn- und Sportvereine oder -verbände bestimmt und wird aus Anlass des hundertjährigen Bestehens auf Antrag verliehen. Staatssekretär Dr. Michael Wilhelm hat die Auszeichnungen gemeinsam mit der Vizepräsidentin des Landessportbundes Frau Angela Geyer vorgenommen. Neben der Übergabe der Plaketten und der Urkunden des Bundespräsidenten erfolgte die Würdigung der auszuzeichnenden Vereine mit finanziellen Zuwendungen von je 1.000 Euro, die symbolisch durch einen Scheck überreicht wurden. Insgesamt wurden sechs Vereine mit der Sportplakette ausgezeichnet. Der Staatssekretär würdigte den unschätzbaren Verdienst für Gesundheit und Fitness in der Bevölkerung und außerdem „werden durch den Sport in den Vereinen natürlich immer auch wichtige Werte vermittelt“ so der Staatssekretär.


Außerdem wurde bei der Veranstaltung drei Sportvereinen gedankt, die eine besonders positive Mitgliedergewinnung zu verzeichnen haben. Mit der Würdigung dieser Vereine ist eine finanzielle Zuwendung in Höhe von je 500 Euro verbunden. Nach der Auszeichnungsrunde und nach dem Abendessen wurde von allen anwesenden Vertreter der Sportvereine die Gelegenheit des Gesprächs mit Herrn Staatssekretär als auch untereinander rege genutzt.

 

Empfang im Bienenkorb für Sachsens Athletinnen und Athleten in Rio

Gruppenbild

(© Sk)

Am 24. Oktober 2016 empfing Ministerpräsident Stanislaw Tillich gemeinsam mit Staatsminister Markus Ulbig die Sportlerinnen und Sportler an den olympischen und paralympischen Spielen in Rio des Janeiro. Außerdem waren die Trainerinnen und Trainer, die neu berufenen Talente für Olympia 2018 sowie Vertreter der Landesfachverbände eingeladen. Staatsminister Ulbig würdigte die außerordentlichen Leistungen der Medaillengewinnerinnen und -gewinner und aller anderen Sportler, da insbesondere sie den Sport in Sachsen so ausgezeichnet repräsentieren.

Insgesamt gewannen sächsische Sportlerinnen und Sportler bei den olympischen und paralympischen Spielen in Rio des Janeiro drei Gold-, drei Silber und eine Bronzemedaille. Deutlich zugenommen hat die Zahl der weiteren Top-Ten-Platzierungen (4-10).

In das Goldene Buch der Staatsregierung durften sich diesmal fünf Spitzensportler eintragen. Neu sind die Unterschriften der beiden Fußballer Lukas Klostermann und Davie Selke, der Silbermedaillengewinnerin im Stufenbarren Sophie Scheder, Cindy Roleder (Leichtathletik) und Joachim Eilers (Radrennsport). In diesem wertvollen Zeitdokument sind seit 1999 mittlerweile die Fotos und Unterschriften von 137 sächsischen Spitzensportlerinnen und -sportlern zu sehen.

 

Sterne des Sports 2016

Gruppenbild mit allen Preisträgern

Gruppenbild mit allen Preisträgern
(© Genossenschaftsverband)

Staatsminister Markus Ulbig hat am 19. Oktober 2016  die silbernen  „Sterne des Sports“  an drei sächsische Sportvereine überreicht. Mit dieser Auszeichnung auf Landesebene werden  Sportvereine für ihr soziales Engagement und ihre innovativen Projekte gewürdigt. „Die ausgezeichneten Projekte sind nicht nur für die Menschen vor Ort von Bedeutung, sondern machen einmal mehr deutlich, welch wichtige Rolle der Vereinssport in unserem Bundesland übernimmt. Jedem, der sich ehrenamtlich engagiert, gebührt großer Dank und Respekt, denn er leistet einen wichtigen Beitrag zum gemeinsamen und fairen Miteinander", so der Sportminister.

Der Judo-Club Crimmitschau e.V. ist in diesem Jahr der Gewinner des „Großen Stern des Sports“ in Silber für Sachsen. Er wurde von den Volksbanken Raiffeisenbanken des Landes für sein Projekt „JWD – Der Judo-Wander-Dreijahresplan“ ausgezeichnet und wird Sachsen bei der Verleihung der bundesweiten „Sterne des Sports“ in Gold vertreten. Sie werden am 23. Januar 2017 in Berlin von Bundespräsident Joachim Gauck verliehen.

 

Joker im Ehrenamt 2016

Gruppenbild

(© SMI)

Am 26. August 2016 wurde  im Dresdner HILTON-Hotel der „Joker im Ehrenamt“ bereits zum 21. Mal an ehrenamtliche Übungsleiter, Trainer, Kampfrichter, Jugendleiter und Funktionäre aus Sportvereinen und –verbänden verliehen. Herr Staatsminister Ulbig würdigte das herausragende Engagement in den Vereinen als „tragende Säulen des Zusammenlebens im Freistaat“. Er sprach Dank und Anerkennung an alle verdienstvollen Ehrenamtliche im Sport aus. Dieses Jahr reichte die Altersspanne der 43 Sport-Joker von 22 bis 77 Jahre.

 

Sächsische Zwischenbilanz bei Olympia in Rio

Medaillen

(© Rio 2016)

Auch wenn nicht alle Träume in Erfüllung gegangen sind und manches sportliche Ziel nicht erreicht wurde, kann Sachsen schon jetzt mit Stolz auf seine Olympiateilnehmer schauen. So haben sächsische Sportlerinnen und Sportler mit dazu beigetragen, dass sich die deutsche Medaillenbilanz zur Halbzeit der Olympischen Spiele im Vergleich zu den ersten Tagen deutlich verbessert hat. Mit Annekatrin Thiele, Sophie Scheder und Philipp Wende bringen mindestens drei sächsische Athletinnen und Athleten Edelmetall mit nach Hause. Zum Erfolg gehören aber auch 4. oder 6. Plätze und andere Top-Platzierungen. Dies erst recht, wenn man bedenkt, wie knapp die Entscheidungen etwa beim Wasserspringen, Kanuslalom oder auch im Kugelstoßen der Frauen mitunter waren. Und mit Blick auf die zweite Halbzeit in Rio hat Sachsen ja noch einige „Eisen im Feuer“. 

 

Herr StM Ulbig zu Besuch im Institut für Angewandte Trainingswissenschaft in Leipzig

Herr StM Ulbig zu Besuch im Institut für Angewandte Trainingswissenschaft in Leipzig

v.l.n.r.: Bobpilot Nico Walther, Sportminister Markus Ulbig, Institutsdirektor Dr. Ulf Tippelt
(© IAT)

Zum Start der Olympischen Spiele besuchte Sportminister Markus Ulbig am 5. August 2016 das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) in Leipzig. Das Institut ist das einzige seiner Art in Deutschland und war als zentrale Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Praxis maßgeblich an der Vorbereitung der deutschen Athletinnen und Athleten für Olympia beteiligt. Von Institutsdirektor Dr. Ulf Tippelt (rechts im Bild) ließ sich der Minister u.a. das Biomechanik-Labor zeigen. Hier traf Ulbig den sächsischen Bobpiloten Nico Walther, der sich auf die kommende Wintersaison vorbereitet.

Innenminister Markus Ulbig übergibt Fördermittelbescheide für Wintersport-Wettkämpfe

Fördermittelübergabe

(© SMI)

Sachsen unterstützt auch in diesem Jahr die Austragung internationaler Wintersport-Wettkämpfe im Freistaat.

Heute konnte sich der Präsident des sächsischen Rennschlitten-, Bob- und Skeletonverbandes, Markus Dreßler, über zwei Zuwendungsbescheide freuen. Damit wird einerseits der vom 23. bis 29. November 2015 in Altenberg stattfindende Weltcup im Bob und Skeleton mit 33.000 Euro und andererseits der von 30. November bis 6. Dezember 2015 ebenfalls in Altenberg stattfindende Europacup im Bob und Skeleton mit 7.500 Euro finanziell unterstützt.

Am Sonnabend, 21. November 2015, wird Innenminister Markus Ulbig im Rahmen des FIS Weltcups im Skispringen, der vom 20. bis 22. November 2015 in Klingenthal stattfindet, einen weiteren Fördermittelbescheid über 80.000 Euro an den Vogtländischen Skiclub Klingenthal (VSC) e.V. übergeben.

 

Joker im Ehrenamt 2015

Geehrt wurden in diesem Jahr 45 Ehrenamtliche.

Geehrt wurden in diesem Jahr 45 Ehrenamtliche.
(© SMI)

Am 28. August 2015 wurde der „Joker im Ehrenamt“ bereits zum 20. Mal an ehrenamtliche Übungsleiter, Trainer, Kampfrichter, Jugendleiter und Funktionäre aus Sportvereinen und -verbänden verliehen.

Herr Staatsminister Ulbig würdigte das herausragende Engagement für das Gemeinwohl und sprach Dank und Anerkennung an alle verdienstvollen Ehrenamtliche im Sport aus. Geehrt wurden insgesamt 45 Ehrenamtliche. 

Marginalspalte

Kontakt

Poststelle

Pressesprecher

Andreas Kunze-Gubsch

  • SymbolTelefon:
    (+49) (0)351-5 64 30 40 oder (+49) (0)152-01614366
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0)351-5 64 30 49
  • SymbolE-Mail

Bürgerbeauftragter

  • SymbolBesucheradresse:
    Wilhelm-Buck-Straße 2-4
    01097 Dresden
  • SymbolPostanschrift:
    01095 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0)351-5 64 30 41
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0)351-5 64 30 49
  • SymbolE-Mail
© Sächsisches Staatsministerium des Innern